Urlaub auf den Bimini Inseln

Schnorcheln, Tauchen und Hochseefischen, endlose Sandstrände und paradiesische Buchten

Nur ca. 80 km östlich von Miami Beach (Florida) liegen die Bimini Islands mitten im Golfstrom, der für den enormen Fischreichtum sorgt. Deshalb eignen sich die Bimini Inseln  besonders gut zum Angeln (Hochseeangeln). Auch zum Schnorcheln und Tauchen hat man hier eine Vielzahl an Gelegenheiten und die zahlreichen Wracks, die vor den Küsten liegen, laden als ganz besondere Attraktion zum Wracktauchen ein.

Inselhauptstadt ist Alice Town auf North Bimini, daneben gilt auch South Bimini als Hauptinsel, obwohl es hier nur zwei Hotels gibt. An der Hauptstraße „The King's Highway“ liegen die meisten Restaurants, Bars und Geschäfte.

Viel Tourismus gibt es auf den Bimini-Inseln nicht, dafür werden Sie als Urlauber durch flach abfallende und menschenleere Traumstrände und einsame Buchten belohnt. Hier finden Sie wirkliche Ruhe und Entspannung pur.

Schon Ernest Hemingway ließ sich auf Bimini Island inspirieren, und zwar zu seinem berühmten Buch „Der alte Mann und das Meer“. Die Bar, die Hemingway regelmässig besuchte, gibt es noch und der alte Barkeeper kann so manche Geschichte aus der damaligen Zeit erzählen.

Bootsausflüge kann man in und durch die riesigen Naturlandschaften mit ihren Mangrovenwäldern, dem Regenwald und der Meeresarme unternehmen. Es wird erklärt, wie wichtig die Mangroven für den Schutz der Bahamas sind, z.B. unterstützen diese Pflanzen die Entstehung von Land und schützen die Inseln bei Hurrikans.

Ein SharkLab findet sich auf Bimini, daß sich die Erforschung der Haie und ihres Verhaltens zur Aufgabe gemacht hat. Man kann dort mit Haien tauchen.