Karibik Urlaub auf Dominica

Dominica - Reise auf die noch unberührte Insel in der Karibik

Die unbekannte Regenwaldinsel lockt mit ihren Flüssen, Wasserfällen und vielem mehr ...

Noch hat es der Massentourismus nicht geschafft, aus „the nature island“, der Naturinsel, wie sie den inoffiziellen Beinamen trägt, eine Karibikdestination wie alle anderen zu machen. Zum Glück für Reisende, die Natur suchen und Ökotourismus schätzen. Es liegt vielleicht weniger am Umweltbewusstsein der Inseleinwohner sondern eher daran, dass die Insel verkehrstechnisch nicht so leicht erreichbar ist und sich inmitten all der Karibikinseln noch nicht so recht positionieren konnte.

Wer kennt schon Dominica? Erzählt man zuhause von Dominica, zeigt sich in der Reaktion der Daheimgebliebenen, dass diese an die wesentlich besser bekannte Nachbarin im Norden, an die Dominikanische Republik denken. Bitte nicht verwechseln!

Südlich von Martinique und nördlich von Guadeloupe in der Ostkaribik gelegen ist Dominica ein grünes Juwel für Touristen, die gerne wandern, tauchen und für Abenteuer offen sind. Hier kann man einsame Fischerdörfchen besuchen, in denen man als Tourist auf der Jagd nach schönen Fotomotiven die eigentliche Attraktion darstellt. Auf 751 km² verteilt findet man 365 Flüsse und unzählige Wasserfälle vor. Das Freizeitangebot ist dadurch mit Wandern und Abenteuer vorgegeben: entweder erfahren Sie die Wucht der Flüsse beim Rivertubing, beim River Kayaking oder Sie wandern zu den beeindruckenden Wasserfällen wie Trafalgar Falls, die Middleham Falls, den Emerald Pool oder die Sari Sari Falls, um nur die berühmtesten zu nennen. Sollten Sie dabei ins Schwitzen geraten sein, dann nichts wie ab in einen der kühlenden Pools, die sich am Ende des Wasserfalls befinden!

Bei den Trafalgar Falls kann man sogar zwischen heißen und kalten Pools aussuchen, wobei wir auch schon bei der nächsten Attraktion der Insel angelangt sind: ihre unzähligen Hot Springs, in denen man die Heilkraft der Schwefelquellen bei einem Bad erfahren kann, denn Dominica ist eine Vulkaninsel mit insgesamt 9 Vulkanen und hat mehrere „Freiluft-Bäder“.

Da der Ökotourismus immer mehr von Bedeutung für das finanzielle Überleben der Insel wird, gibt es Initiativen wie den Waitukubuli National Trail, ein Wanderweg, der sich von Norden nach Süden durch die gesamte Insel zieht und somit naturbewusste Touristen und Wanderer anziehen soll.

Dominica ist auch eine Destination um Wale und Delfine zu sichten. Oder wollen Sie lieber mal am Champagne-Reef schnorcheln oder tauchen? Wie der Name anmuten lässt, schwimmt man inmitten von kleinen Luftblasen, die an Champagner erinnern, und die aufgrund der vulkanischen Schwefelgase entstehen.

Sie haben die Qual der Wahl – und werden merken, dass ein Besuch in Dominica nicht ausreichen wird, um diese Insel mit all ihren Naturschätzen zu erkunden! Aber psst, bitte nicht weitersagen!