Urlaub auf St. Barth

St. Barth - eine Traum Reise auf 21 Quadratkilometern

Saint-Barthélemy - das Monaco der Karibik

St. Barth ist eine Kurzbezeichnung für die Insel Saint-Barthélemy, die zu den Kleinen Antillen gehört. Im Jahr 2007 wurde sie offiziell zur überseeischen Gebietskörperschaft Frankreichs erklärt. Abgesehen von der gleichnamigen Hauptinsel besteht das karibische Paradies aus mehreren kleinen Nebeninseln, die jedoch nicht bewohnt sind. Die Hauptinsel ist 21 Quadratkilometer groß und hat ca. 8.600 Einwohner.

St. Barth - Treffpunkt der Reichen und Schönen Die Exklusivität dieser Insel macht sie zu einem beliebten Ferienort für zahlreiche gut situierte Urlauber aus der ganzen Welt. Menschen mit einer Vorliebe für Luxus können mit einer Reise nach St. Barth nichts falsch machen. Einer der Hauptgründe für diese Exklusivität liegt in der Tatsache, dass die Insel touristisch eher nicht so gut erschlossen ist. Der einzige Flughafen auf St. Barth verfügt über eine äußerst kurze Landebahn und kann deshalb nur von ganz bestimmten Maschinen angeflogen werden. Außerdem ist die Baukontrolle auf der Insel sehr strikt. Folglich hat der Massentourismus nicht die Chance um sich auf St. Barth auszubreiten.

Traumstrände als Balsam für die Seele - ein Paradies für Badefreude Die Insel St. Barth zieht die Menschen insbesondere mit ihren paradiesischen Stränden immer wieder in ihren Bann. Kilometerlange Küstenabschnitte aus feinstem Sand sind in Kombination mit der türkisblauen Farbe des Meeres wahrhaftig ein traumhafter Anblick.Viele Urlauber schätzen die private Atmosphäre am Grande Saline Beach. Ein Teil dieses Strandes ist für die FKK-Anhänger reserviert. Restaurants, Cafés und Bars sind nicht vorhanden. Einerseits ist das ein großer Vorteil auf der Suche nach Erholung, auf der anderen Seite sollte man deshalb unbedingt vor der Fahrt genügend Lebensmittel und Getränke einpacken.

Am Colombier Beach geht es ebenfalls sehr idyllisch zu. Badegäste schnorcheln mit Freude im kristallklaren Meer und sind richtig begeistert von der bunten faszinierenden Unterwasserwelt. Ein Tagesausflug zur Anse du Gouverneur gehört zu den beliebtesten Aktivitäten auf St. Barth. Insbesondere die Aussicht von einem Hügel aus der näheren Umgebung zeigt auf, welch atemberaubende Aussicht dieser wunderschöne Fleck zu bieten hat.

Museen auf St. Barth - Kulturelles in der Karibik Obwohl St. Barth wie die meisten anderen karibischen Inseln in erster Linie ein klassisches Badeurlaubsziel ist, mangelt es nicht an kulturellen Sehenswürdigkeiten. In der Hauptstadt Gustavia befindet sich das Musee Municipal de St. Barthelemy, welches seinen Schwerpunkt auf die Geschichte der Insel gelegt hat. Eine riesengroße Sammlung von ungefähr 7.000 Seemuscheln beeindruckt die Touristen bei einem Besuch des Interoceans Museums in Corossol.