karibik-paradies.de

Urlaub in Cabarete, Dom.Rep.

Cabarete - Urlaub in der Dominikanischen Republik

Windsurfen, Strandsport und Ausflüge auf Ihrer Karibik Reise nach Cabarete

Der Urlaubsort Cabarete im Norden der Dominikanischen Republik ist karibikweit eines der attraktivsten Reiseziele für Windsurfer.

Die kleine Stadt liegt etwa 30 Kilometer östlich von Puerto Plata und etwa 15 Kilometer östlich von Sosua. Während in Sosua das Nachtleben im Mittelpunkt des Interesses steht, ist es in Cabarete der Sport. Der breite Sandstrand und die frische Brise, die ab der Mittagszeit weht, begünstigen sämtliche Strandsportarten, nicht nur das Windsurfen und Kitesurfen.

Cabarete ist keine große Stadt. Vielmehr ist der ganze Ort ein kleines Feriendorf, das parallel zum Strand verläuft. Eine Flaniermeile mit unterschiedlichen Geschäften werden Touristen hier vergeblich suchen. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Restaurants und Bars, die einen herrlichen Meerblick bieten.

Die Einheimischen wohnen in dem ursprünglichen Dorf, das sich 2 Kilometer vom Ferienzentrum entfernt befindet.

Der Strand von Cabarete ist mehrere Kilometer lang und einige Palmen ragen aus dem Boden empor. Strandläufer können sich hier stundenlang beschäftigen oder das Meer unter einer Kokospalme beobachten. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Strandorten ist die Tatsache, dass es keine fliegenden Händler gibt. Den Reisenden erwarten Ruhe und Entspannung.

An dem Hauptstrand, der etwa eine Länge von einem Kilometer hat, befinden sich die wesentlichen touristischen Einrichtungen wie Kneipen, Hotels, Surfschulen und Verleihbetriebe.

Hier am Strand von Cabarete treffen sich die besten Kite-Surfer der Welt.

Nach dem Sport wird in allen Kneipen zwischen 17 und 19 Uhr eine Happy Hour angeboten. Durstige Sportler wissen das Angebot zu schätzen. Zudem können sie sich beim Sonnenuntergang vom Tagesgeschehen erholen.

Wenige Kilometer westlich befindet sich der Punta Goleta, ein weiterer breiter Strandabschnitt mit einigen Hotels und Sportanlagen.

Von Cabarete bieten sich einige Ausflüge an, da die Stadt selbst keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten besitzt. Über die Carretera (span. für Straße) erreicht man die Kaffeestadt Moca mit ihrer markanten Kirche.
Außerdem führt die abwechslungsreiche Bergstraße direkt nach Vega Real, einer wunderschönen kleinen Stadt, die für ihren Fruchtanbau berühmt geworden ist.

Wie überall in der Dominikanischen Republik werden die Touristen von den Einheimischen herzlich empfangen. Der bunte Lebensstil der Dominikaner färbt direkt ab. Bei Sonne, Strand, Meer und bunten Farben ist gute Laune vorprogrammiert.