karibik-paradies.de

Urlaub an der Westküste Jamaikas

Entspannung pur an den westlichen Stränden Jamaikas im Karibik Urlaub

In Jamaikas Westen ist die Gegend um Negril unter Touristen die bekannteste und freizügigste. Trotz der Bekanntheit ist Negril idyllisch. Am 12 Kilometer langen Strand kann man hübsche strohgedeckte Hütten mit Wasserbetten oder Hängematten mieten. Natürlich gibt es auch etliche Hotels. Long Bay, im Norden Negrils, entpuppt sich als nichts außer schimmerndem Sand, viele Kilometer lang an der warmen Karibischen See.

Zwischen South Negril River und dem Leuchtturm ist das Leben besonders unbeschwert. In die felsige Küste sind Buchten tief eingeschnitten, in denen man Schwimmen und Schnorcheln kann. Hier kann man das Schauspringen von den Klippen beobachten und spektakuläre Sonnenuntergänge genießen.

Das Cockpit Country lässt sich am einfachsten bei einem eintägigen Ausflug im Touristenzug Governor’s Coach von Montego Bay aus erkunden. Bizarre Kalksteinformationen, zackige Gipfel und dichte Vegetation kennzeichnen die Landschaft.

Der Ausflug bietet auf seiner Fahrt durch die verschiedensten Szenerien ein Kaleidoskop des echten Jamaikas. In Catadupa, einem Ort, den Synthetik- und Baumwollstoffe in ein Meer von Farben verwandeln, können Sie sich von Näherinnen im Handumdrehen ein Kleid oder ein Hemd nähen lassen, das Sie dann auf der Rückfahrt fertig mitnehmen können. Zum Ausflug gehören auch ein Aufenthalt in Ipswich Cave.

Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Rumfabrik von Appleton bei Maggotty. Der Rum ist so bekannt, dass Sie ihn auch online bestellen können, sogar über Amazon: Jamaika-Appleton-Rum

Eigentlich schon im Süden liegt Mandeville. Die Stadt, 600 Meter hoch in den Bergen, hat angenehme Temperaturen zwischen 13° und 29° C. Mandeville hat seinen englischen Charakter bewahrt. Dazu gehören das imposante gregorianische Verwaltungsgebäude und der älteste Golfplatz der Insel. Ausflüge von Mandeville aus führen auf der schönen Bamboo Avenue, wo Bambusse über der Straße einen Baldachin bilden, nach Westen oder südwestlich zum Lover’s Leap, einer nackten Klippe, die tief hinunter ins Meer abstürzt. Von hier ist es nicht weit zu gelben Strand von Treasure Beach.